Ein Dorf mit Vergangenheit ...

Die "stillen Helden", die sich immer für unser Dorf einsetzen bei der Arbeit auf dem Friedhof..

Sankt Martin

reitet in diesem Jahr in Hellinghausen. Wir treffen uns am 11.November, um 18:00 Uhr am Spielplatz. Von dort geht es zur Kirche, in der die Kinder des Dorfes ein Martinspiel aufführen werden. Anschließend gibt der Schützenverein die Martinsbrezel aus. Der Schießverein sorgt für einen kleinen Imbiss vor der Kirche. Musikalisch wird der Umzug vom Blasorchester-Hellinghausen begleitet.

 

Seniorennachmittag

am Donnerstag, den 14. Dezember findet um 15:00 Uhr im Gasthof Scheer der traditionelle Seniorennachmittag statt. Die Einladungen dazu gehen in Kürze raus. Wir freuen uns über Lied- und Textbeiträge die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen. Es wäre schön, wenn die jungen Mütter des Dorfes mit ihren Kindern, wie in den Jahren zuvor, etwas vortragen/singen oder tanzen würden.
Teilnehmen dürfen alle Senioren, die das 65. Lebensjahr vollendet haben.



Musik an Heilig Abend

An Heilig Abend lädt der Bürgerring  wieder herzlich zum gemütlichen Beisammensein am Sötling im  Wendekreis bei Hubertus Scheer ein. Ab 13:30 Uhr erklingt dort, wie gewohnt, Weihnachtsmusik. Gegen 14:00 Uhr werden (Jung) Musiker des Blasorchesters-Hellinghausen Weihnachtslieder spielen. Der Bürgerring verkauft Glühwein (mit Schuss) und heißen Kakao. Kalte Getränke gibt es ebenfalls.


Neujahrsempfang

Das neue Jahr möchten wir auch wieder mit einem zünftigen Neujahrsempfang begrüßen. Im kommenden Jahr findet diese beliebte Veranstaltung, zu der der Bürgerring alle Bewohner herzlich einlädt, am Samstag, den 6. Januar in der Vikarie statt. Wir beginnen um 17:00 Uhr. Gegen 18:00 Uhr findet die offizielle Begrüßung statt.
Wir freuen uns darauf mit Euch, in zwangloser Athmosphäre, einige unterhaltsame Stunden zu verbringen. Stockbrot am Lagerfeuer und einen Imbiss gibt es ebenfalls.



                                                                       ---2016----
Am Donnerstag, den 9. März lade ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich zu einem Bürgergespräch in den Gasthof Scheer ein. Da sich die Themen der Mitgliederversammmlung des Bürgerringes mit denen des Bürgergepräches überschneiden, findet die Jahreshauptversammlung des Bürgerringes-Hellinghausen e.V. im Anschluss an das Bürgergespräch statt.  Beginn 19:00 Uhr

 

Dem Biber auf der Spur…
Der Bürgerring-Hellinghausen e.V. lädt ein zu einer Exkursion in die Lippeaue.  Der Biberbeauftragte des Kreises Soest führt uns zu den Plätzen an der Lippe, an denen der Biber seine Spuren hinterlassen hat. Dazu treffen wir  uns am uns am Donnerstag, den 16. Juni  um 16:00 Uhr an der Vikarie.  Nach der Exkursion lädt der Bürgerring zu einem Grillimbiss und Getränken  an der Vikarie ein.

Arbeitseinsatz
Am Samstag, den 18. Juni,  findet wieder ein Arbeitseinsatz statt. Wir haben uns vorgenommen, die Hecken an der Kirche und im Dorf zu schneiden.  Sollten sich ausreichend HelferInnen einfinden, würden wir gerne noch die Fläche am Gieseler Weg einebnen. Dazu treffen wir uns um 9:00 Uhr an der Kirche. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Helfer uns bei diesen Arbeiten unterstützen. Für Getränke ist gesorgt.

Bürgergespräch / Mitgliederversammlung Bürgerring e.V.

Am Donnerstag, den 10.03. lade ich alle Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich zu einem Bürgergespräch in den Gasthof Scheer ein. Da sich die Themen der Mitgliederversammmlung des Bürgerringes mit denen des Bürgergepräches überschneiden, findet das Jahreshauptversammlung des Bürgerringes-Hellinghausen e.V. im Anschluss an das Bürgergespräch statt.  Beginn 19:00 Uhr

Das neue Jahr möchten wir auch wieder mit einem zünftigen Neujahrsempfang begrüßen. Im kommenden Jahr findet diese beliebte Veranstaltung, zu der der Bürgerring alle Bewohner herzlich einlädt, am 10. Januar  in der Vikarie statt.  Um  11:00 Uhr findet die offizielle Begrüßung statt. Auch in diesem Jahr möchten wir wieder um eine Kuchenspende für das Kaffeetrinken am Nachmittag bitten. Zur besseren Koordination meldet eure Spende bitte bei Annette Hennemann unter der Telefonnummer 271015 an. In der Mittagszeit wird uns Küchenchef Klaus Schevel vom Gasthof Scheer mit einer Suppe und Brutzelfleisch im Brötchen verwöhnen. Im kommenden Jahr werden wieder Schulkinder gesucht, die als Sternsinger (Heilige Drei Könige)  von Haus zu Haus gehen, um Spenden für Kinder in Not zu sammeln. (Süßigkeiten gibt es meistens auch). Das erste Treffen findet  am Dienstag, den 5. Januar um 14:30 Uhr im Pfarrzentrum in Overhagen statt. Am Samstag, den 9. Januar, um 9:00 Uhr werden die Kinder im Pfarrzentrum eingekleidet und in die Dörfer ausgesandt. Bitte meldet Euch möglichst zahlreich. Bisher hat es allen Kindern immer viel Spaß gemacht.                                           
                                                                                   Musik an Heilig Abend
An Heilig Abend lädt der Bürgerring  wieder herzlich zum gemütlichen Beisammensein am Sötling im  Wendekreis bei Hubertus Scheer ein. Ab 13:30 Uhr erklingt dort, wie gewohnt, Weihnachtsmusik. Gegen 14:00 Uhr werden Musiker des Jugendorchesters-Hellinghausen Weihnachtslieder spielen. Der Bürgerring verkauft Glühwein (mit Schuss) und heißen Kakao. Kalte Getränke gibt es ebenfalls. 

                                         Ich wünsche  allen  frohe  und  friedvolle  Weihnachten
                                                                        und  ein glückliches  und  gesundes  
                                                                                              Jahr 2016



Nacht der offenen Kirchen
am 30. November spielt anlässlich der Nacht der "offenen Kirchen" in unserer Pfarrkirche das Jugendorchester-Hellinghausen mit Dudelsack und einer Sängerin. Jeweils um 19:00 Uhr, 20:00 Uhr und um 21:00 Uhr werden meditative Stücke gespielt und die Sage vom versteinertem Brot vorgestellt.  

Sankt Martin

reitet in diesem Jahr in Hellinghausen. Wir treffen uns am 11.November, um 18:00 Uhr am Spielplatz. Von dort geht es zur Kirche, in der die Kinder des Dorfes ein Martinspiel aufführen werden. Anschließend gibt der Schützenverein die Martinsbrezel aus. Der Schießverein sorgt für einen kleinen Imbiss vor der Kirche. Musikalisch wird der Umzug vom Blasorchester-Hellinghausen begleitet.
  

           

 

Ökumenischer Fackelgottesdienst
                                   am
                     Schloss Herringhausen

                              am Freitag,
                              16.10. 2015,
                              um 19:30 Uhr

Anschließend findet im Bürgerhaus in Herringhausen ein Umtrunk mit Grillimbiss statt.
Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst vom
Blasorchester-Hellinghausen.



Arbeitseinsatz am 12. September um 9:00 Uhr

Scheiden der Hecken an der Kirche, Ortseingang Schorlemerallee, und am Sötling.

Durch Maßnahmen dieser Art erhält der Bürgerring Einnahmen, die dem Dorf und damit auch allen Mitbürgern zu Gute kommen. Siehe zuletzt die Beetbepflanzung entlang des Friedhofes, oder auch die Gestaltung der Fläche gegenüber des Gasthofes Scheer mit Infotafel.

Weitere Projekte (Restaurierung der Bildstöcke, Gestaltung der Grünfläche Gieseler Weg, Seniorennachmittag) werden ebenfalls durch derartige Aktionen finanziert.

Von den Aktionen des Bürgerrings profitieren wir letztendlich alle. Es wäre sehr schade, wenn wir das Schneiden der Hecken wieder an einen Gärtner zurückgeben müssten, weil zu wenig Bürger bereit sind, uns dabei zu unterstützen. Dadurch würden eine wichtige Einnahmequelle langfristig versiegen. Bitte kommt möglichst zahlreich, dann geht die Arbeit auch schnell von der Hand. Kinder sind herzlich willkommen. Im Anschlus gibt es einen kleinen Imbiss vom Grill. Für Getränke ist gesorgt.

 

Verkehrsberuhigung Hellinghausen Ost

Nachdem vor 8 Jahren die Busschleuse als Verkehrsberuhigung Hellinghausen West installiert worden ist, wir nun in wenigen Wochen mit dem Bau der Verkehrsberuhigung Hellinghausen West begonnen. Ziel soll es sein, sowohl die Gewchwindigkeit des ausfahrenden und insbesondere des einfahrenden Verkehrs durch den Bau einer Mittelinsel zu bremsen.  Auch in diesem Jahr war es von der Terrasse des Gasthofes Scheer wieder deutlich zu beobachten, mit welcher hohen Geschwindigkeit einige Zeitgenossen in unserer Ort einfahren.      

 

 

Arbeitseinsatz am 13. Juni um 9:00 Uhr

Scheiden der Hecken an der Kirche, Ortseingang Schorlemerallee, und am Sötling.
Durch Maßnahmen dieser Art erhält der Bürgerring Einnahmen, die dem Dorf und damit auch allen Mitbürgern zu Gute kommen. Siehe zuletzt die Beetbepflanzung entlang des Friedhofes. Weitere Projekte im nächsten Jahr werden ebenfalls durch derartige Aktionen finanziert. Von den Aktionen des Bürgerrings profitieren wir letztendlich alle. Es wäre sehr schade, wenn wir das Schneiden der Hecken wieder an einen Gärtner zurückgeben müssten, weil zu wenig Bürger bereit sind, uns dabei zu unterstützen. Dadurch würden eine wichtige Einnahmequelle langfristig versiegen. Bitte kommt möglichst zahlreich, dann geht die Arbeit auch schnell von der Hand.

 

Medaillenschießen am Schießstand am Samstag, den 24. April am 19:00 Uhr auf dem Schießstand und  Sonntag ab 10:00 Uhr.

Frühschoppenkonzert Blasorchester und Jugendorchester-Hellinghausen.

Am Sonntag, den 18.04. findet ab 11:30 Uhr in der Schützenhalle in Eickelborn ein Frühschoppenkonzert des Blasorchesters und des Jugendorchesters Hellinghausen statt. Mit kulinarischen Leckereien und frischem Veltins möchten wir die Besucher auf die bevorstehende schöne Jahreszeit einstimmen. Dauer bis ca. 13:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden sind herzlich willkommen.

Osterfeuer
Am Ostersonntag lädt der Schießverein Herringhausen/Hellinghausen herzlich zum Osterfeuer am Schießstand ein.

 


Neujahrsempfang
* Das neue Jahr möchten wir auch wieder mit einem zünftigen Neujahrsempfang begrüßen. Im kommenden Jahr findet diese beliebte Veranstaltung, zu der der Bürgerring alle Bewohner herzlich einlädt, am 11. Januar  in der Vikarie statt. Wir beginnen nach dem Gottesdienst um 10:00 Uhr. Gegen 11:00 Uhr findet die offizielle Begrüßung statt. Auch in diesem Jahr möchten wir wieder um eine Kuchenspende für das Kaffeetrinken am Nachmittag bitten. Zur besseren Koordination meldet Eure Spende bitte bei Bettina Koch unter der Telefonnummer 17154 an.

In der Mittagszeit wird uns Küchenchef Klaus Schevel vom Gasthof Scheer mit Backschinken im Brötchen und Krautsalat verwöhnen. Für den kleinen Hunger gibt es Bockwurst mit Kartoffelsalat.

* Im kommenden Jahr werden wieder Schulkinder gesucht, die als Sternsinger (Heilige Drei Könige)  von Haus zu Haus gehen, um Spenden für Kinder in Not zu sammeln. (Süßigkeiten gibt es meistens auch). Das erste Treffen findet  am Freitag, den 2.1. um 15:00 Uhr im Pfarrzentrum in Overhagen statt. Am Samstag, den 3.1. um 9:00 Uhr werden die Kinder im Pfarrzentrum eingekleidet und in die Dörfer ausgesandt. Bitte meldet Euch möglichst zahlreich. Bisher hat es allen Kindern immer viel Spaß gemacht.  

Heilig Abend 

* Musik an Heilig Abend
An Heilig Abend lädt der Bürgerring  wieder herzlich zum gemütlichen Beisammensein am Sötling im  Wendekreis bei Hubertus Scheer ein. Ab 13:30 Uhr erklingt dort, wie gewohnt, Weihnachtsmusik. Gegen 14:00 Uhr werden (Jung) Musiker des Blasorchesters-Hellinghausen Weihnachtslieder spielen. Der Bürgerring verkauft Glühwein (mit Schuss) und heißen Kakao. Kalte Getränke gibt es ebenfalls.


Zur Zeit wird der Platz am Bürgerbrunnen,
gegenüber des Gasthofes Scheer vom Bürgerring überarbeitet. So soll neben einer Flächenvergrößerung auch eine Karte mit  historischen Aufzeichnungen und Sehenswürdigkeiten unserer Gemeinden aufgestellt werden.

Leider war die Anzahl der freiwilligen Helfer,
die zum Arbeitseinsatz am 6.September 2014 erschienen waren, sehr überschaubar. Neben den Vorstandsmitgliedern waren noch weitere 3 Personen vor Ort. Man darf bei diesen Aktionen des Bürgerrings nicht vergessen, dass der Bürgerring auf diese Weise Einnahmen erhält, die dem Dorf und damit auch allen Mitbürgern zukommen. Siehe zuletzt die Beetbepflanzung entlang des Friedhofes. Weitere Projekte im nächsten Jahr werden ebenfalls durch derartige Aktionen finanziert. Von den Aktionen des Bürgerrings profitieren wir letztendlich alle. Es wäre sehr schade, wenn wir das Schneiden der Hecken wieder an einen Gärtner zurückgeben müssten, weil zu wenig Bürger bereit sind, uns dabei zu unterstützen. Dadurch würden eine wichtige Einnahmequelle langfristig versiegen.

Arbeitseinsatz des Bürgerrings am 6. September
Der Bürgerring lädt herzlich zum Heckeschneiden an der Kirche und an der Schorlemer Allee ein. Bitte, falls vorhanden, entsprechendes Werkzeug mitbringen. Treffen um 9:00 Uhr an der Kirche. Im Anschluss an den Arbeitseinsatz wird in der Mittagszeit ein kleiner Imbiss gereicht. 

Schnadgang Friedhardtskirchen am Samstag, den 13.09. 2014
Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sind herzlich eingeladen, an diesem Schnadgang teilzunehmen.
Wir haben gemeinsame Grenzen zu Lippstadt, Weckinghausen, Stirpe,Finken, Norddorf, Ünninghausen, Benninghausen und Cappel. Aus gutem Grund ist es wieder einmal an der Zeit, die Grenzen zu überprüfen. Die Federführung liegt in diesem Jahr beim Bürgerring Overhagen. Alle Bewohner des Kirchspiels Friedhardtskirchen sind aufgerufen und verpflichtet, zu der Prüfung beizutragen.
Start ist um 14 Uhr auf dem Schützenplatz Overhagen
Ziel und Ausklang am Bürgerhaus Overhagen
Erste Pause am Bürgerhaus in Herringhausen
Zweite Pause an der alten Vikarie in Hellinghausen
Gesamtlänge 8,1 km (reine Laufzeit – ohne Pausen – ca. 2:45 Stunden)
Es ist selbstverständlich auch möglich, Teilstrecken mit zu gehen. Für Essen und Trinken ist umfassend gesorgt.

 

Verkehrsberuhigung am östlichen Ortseingang, Gasthof Scheer.
Es wird zum Ende dieses Jahres bzw. Anfang nächsten Jahres eine verkehrsberuhigende Maßnahme im östlichen Orteingang (Gasthof Scheer) installiert. Man hat festgestellt, dass die vor ca 30 Jahren dort installierten Schwellen, abgesehen von einer Lärmbelästigung, nicht den erwünschten Zweck erfüllt haben. So soll nach Angaben des Kreises Soest zwischen der ersten und der letzen Schwelle eine Verkehrsinsel mit einer Ausbuchtung einegbaut werden. Dadurch wird die Geschwindigkeit des sowohl einfahrenden, als auch des ausfahrenden Verkehrs, reduziert.  

Baugebiet am Gieselerweg
Der Rat der Stadt Lippstadt hat die Bebauung am Gieseler Weg genehmig. Es ist davon auszugehen, dass noch in diesem Jahr die Bauherren mit der Erstellung ihrer Häuser beginnen werden.

 

Bürgergespräch am 15. Mai um 19:30 Uhr im Gasthof Scheer

Themen:
1. Dorfwettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft 2014“
2. Maßnahmen im Ort zur Zeit
3. Ausblick auf zukünftige Projekte
4. Kommunalwahl 2014
5. Verschiedenes (Wo drückt der Schuh?)

 

Arbeitseinsatz des Bürgerrings am 17.Mai
Der Bürgerring lädt herzlich zum Heckeschneiden an der Kirche und am Sötling ein. Bitte, falls vorhanden, entsprechendes Werkzeug mitbringen. Treffen um 9:00 Uhr an der Kirche. Bei einer guten Beteiligung ließen sich auch noch weitere Bereiche berarbeiten. Im Anschluss daran gibt es noch einen kleinen Imbiss. 


Vorbereitungen auf den Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"
Die Bewertungskommission des Kreises Soest wird am  Montag, den 23. Juni um 16:30 Uhr in Hellinghausen eintreffen.  Nach einem Rundgang durch unser Dorf werden wir gegen 18:00 Uhr an der Vikarie unseren Abschluss bei Würstchen und Bier machen. Das Jugendorchester sorgt für den musikalischen Rahmen. Ein Beurteilungskriterium ist, wie immer, die Teilnahme der Bevölkerung an diesem Rundgang. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie möglichst zahlreich an diesem Rundgang teilnehmen würden.
Treffen: 16:30 Uhr am Spielplatz

Große Pflanzaktion des Bürgerringes am Friedhofsbeet
am Samstag, den 4. April. Sehr viele Pflanzen müssen gesetzt werden. Bitte beteiligt Euch möglichst zahlreich, damit die Arbeit auf viele Schultern verteilt werden kann. Mitzubringen sind: Spaten, Harke, Gießkanne, Pflanzutensilien eben. Treffen um 10:00 Uhr am Friedhof.

Tag der Umwelt am Samstag, den 22. März
um 10:00 Uhr am Bürgerhaus in Herringhausen
Leider ist es in letzter Zeit häufig zu beobachten, dass die Schorlemer Allee zunehmend als Müllkippe benutzt wird. Plastiktüten, Umverpackungen und Flaschen liegen am Straßenrand. Da es viel zu reinigen gibt, wäre es schön, wenn wir uns möglichst zahlreich am Samstag um 10:00 Uhr am Bürgerhaus einfinden würden. In der Mittagszeit gibt es eine Erbsensuppe gestiftet vom Vereinswirt Klaus Schevel.

SternsingerInnen gesucht !!!
Im kommenden Jahr werden wieder Schulkinder gesucht, die als Sternsinger (Heilige Drei Könige)  von Haus zu Haus gehen, um Spenden für Kinder in Not zu sammeln. (Süßigkeiten gibt es meistens auch). Das erste Treffen findet  am Freitag, den 3.1. um 15:00 Uhr im Pfarrzentrum in Overhagen statt. Am Samstag, den 4.1. um 9:00 Uhr werden die Kinder im Pfarrzentrum eingekleidet und in den Dörfern ausgesandt. Bitte meldet Euch möglichst zahlreich. Bisher hat es allen Kindern immer viel Spaß gemacht. 

Neujahrsempfang am Sonntag, den 12. Januar ab 10:00 Uhr
Das neue Jahr möchten wir auch in diesem Jahr wieder bei einem zünftigen Neujahrsempfang begrüßen. Aufgrund einer Terminüberschneidung mit einer Veranstaltung des Schützenvereins, findet der Neujahrsempfang am Sonntag statt und nicht wie im Bürgerbrief erwähnt am Samstag.den 11.01.
So möchte der Bürgerring mit allen Bewohnerinnen um 11:00 Uhr zur offiziellen Begrüßung auf das neue Jahr anstoßen. Bei heißen, kalten, alkoholfreien und alkoholhaltigen Getränken und Köstlichkeiten vom Grill wollen wir gemeinsam einige vergnügliche Stunden verbringen . Um die Kosten für den Einzelnen möglichst niedrig zu halten, möchten wir Euch auch in diesem Jahr um eine Kuchen/Schnittchenspende bitten. Zur besseren Koordination meldet Eure Spende bitte bei Bettina Koch unter der Telefonnummer 17154 an.


Winterball  im Gasthof Scheer
Am Samstag, den 18. Januar,feiert der Schützenverein wieder den traditionellen Winterball  im Gasthof Scheer. In diesem Jahr soll der Winterball besonders „Wild“ gefeiert werden. Der Gasthof Scheer wird dazu kurzerhand in „Jagdschloss Scheer“ umbenannt und dementsprechend geschmückt. Ein Jägermeister Promotion Team hat sein Kommen zugesagt. Auch in diesem  Jahr gibt es wieder eine ganz besondere Tombola geben. Das Festkomitee hat sich wieder einiges einfallen lassen. So wird für alle, jung und nicht mehr ganz so jung, etwas dabei sein.

Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft
Am 25. Januar findet im Gasthof Scheer die Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft statt.

Weihnachten in Hellinghausen

Musik an Heilig Abend
An Heilig Abendlädt der Bürgerring-Hellinghausen wieder herzlich zum gemütlichen Beisammensein im Wendekreis bei Hubertus Scheer ein. Ab 13:30 Uhr erklingt dort, wie gewohnt, Weihnachtsmusik. Gegen 14:00 Uhr werden (Jung) Musiker des Blasorchesters-Hellinghausen Weihnachtslieder spielen. Der Bürgerring verkauft Glühwein (mit Schuss) und heißen Kakao. Kalte Getränke gibt es ebenfalls.

St Martin reitet wieder... in diesem Jahr in Hellinghausen

In diesem Jahr findet der Martinsumzug für Hellinghausen und Heringhausen in Hellinghausen statt. Die Teilnehmer treffen sich um 18:00 Uhr am Spielplatz in Hellinghausen. Von dort gehen wir zur Kirche, um uns das Martinsspiel anzusehen. Für die Brezelausgabe an der Kirche zeigt sich der Schützenverein verantwortlich. Im Anschluss an das Martinsspiel lädt der Schießverein zu einem kleinen Imbiss ein. Für die musikalische Begleitung sorgt das Blasorchester-Hellinghausen.

Arbeitseinsatz des Bürgerrings

am Samstag, den 21.09. um 9:00 Uhr an der Kirche. Die Hecken müssen noch einmal vor dem Winter nachgeschnitten werden. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele MitbürgerInnen daran beteiligen könnten.

Samstag, den 13.07. Schlossfest im Schlossgarten Overhagen mit Liveband "Amadeus".
Veranstalter Schützenverein Overhagen.  Beginn 19:00 Uhr.
Der Reinerlös kommt dem GSO zugute.                      

Samstag, den 22. Juni, Arbeitseinsatz des Bürgerringes

Nicht nur die Hecken in unseren Gärten, auch die Hecken des Dorfes müssten mal wieder geschnitten werden. Zu dieser Aktion lädt der Bürgerring alle Bewohnerinnen und Bewohner ganz herzlich ein. Falls sich ausreichend tatkräftige Bürgerinnen und Bürger dazu einfinden, würden wir gerne auch noch die Weißdornhecke am Weg zur Kirche kräftig herunter schneiden. In den Mittagszeit gibt es, wie gewohnt, einen kleinen Imbiss. Für Getränke ist gesorgt. Falls möglich, bitte Handschuhe, Rechen, Besen, Harken etc. mitbringen. Treffen um 9:00 Uhr an der Kirche.

Frühsommerkonzert des Blasorchesters-Hellinghausen und des Jugendorchesters am 16. Juni
um 16:30 Uhr in der Schützenhalle in Eickelborn 


"Mittendrin in Hellinghausen" Hier der Link zur WDR Mediathek

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-suedwestfalen/mittendrin/videokirchekuecheundkanonen100.html

16. Juni 

Frühlingskonzert des Blasorchesters-Hellinghausen und des Jugendorchesters am 16. Juni um 16:30 Uhr in der Schützenhalle in Eickelborn.


22. Juni
Summernight- Zappelparty
im Gasthof Scheer mit DJ Detlef Marschall


2012

Vorankündigung Kopfweidenaktion am 8. Dezember

Um unser schönes Landschaftsbild zu erhalten, müssen die Kopfweiden hinter dem Friedhof wieder dringend gescheitelt werden. Führt man diese Maßnahme nicht durch, kommt es unweigerlich zum Auseinanderbrechen dieser prachtvollen, unsere Landschaft prägenden, Bäume. Gemeinsam mit dem Schießverein hat sich der Bürgerring Hellinghausen bereit erklärt, diese Aufgabe im Rahmen der Naturerhaltung vorzunehmen.  Aus diesem Grunde bittet der Bürgerring alle Bürgerinnen und Bürger um tatkräftige Unterstützung.  Das geschlagene Holz kann selbstverständlich von den Helfern kostenlos  mitgenommen werden. Wir treffen uns am 8. Dezember um 9:00 Uhr in der Wiese hinter dem Friedhof.
(Werkzeug: Handschuhe, falls vorhanden Kettensäge)     


Arbeitseinsatz an der Vikarie am 1. Dezember


An den letzten vier Samstagen wurde von einigen unerschrockenen Mitbürgerinnen und Mitbürger sehr intensiv an der Pflasterung des Vorplatzes an der Vikarie gearbeitet. Am kommenden Samstag, den 1. Dezember geht es in die Endrunde. Es muss noch etwas gepflastert werden. Es wäre schön, wenn sich noch der eine oder die andere Person  bereit erklären würde, den Bürgerring bei seinem Projekt tatkräftig zu unterstützen. Wir treffen uns um 9:00 Uhr an der Vikarie.
 Für Getränke und einen kleinen Imbiss (Grillwürstchen) in der Mittagszeit wird gesorgt. (Falls vorhanden Handschuhe, Spachtel, Bürsten, Schubkarre usw. bitte mitbringen.)    

Arbeitseinsatz an der Vikarie

Die Vorarbeiten sind inzwischen unter der Leitung von Diplom Gartenbaumeister Martin Drees erfolgreich abgeschlossen. Jetzt muss "nur" noch gepflastert werden. Dazu möchten der Bürgerring-Hellinghausen e.V. und ich ganz herzlich am kommenden Samstag, den 17.11. einladen. Wir beginnen um 9:00 Uhr. Zu diesem Arbeitseinsatz könnten wir auch "Trümmerfrauen" gebrauchen, da an den Pflastersteine noch leicht zu entfernende Rückstände haften, die vor dem Verlegen entfernt werden müssten. Der Begriff "Trümmerfrau" soll in diesem Fall keine Anspielung auf die äußerliche Escheinung der Damen sein. Jede ist willkommen. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele Helfer/innen am Samstag an der Vikarie einfinden. Für Getränke und einen kleinen Imbiss in der Mittagszeit wird gesorgt. (Falls vorhanden Handschuhe, Spachtel, Bürsten, Schubkarre usw. bitte mitbringen.)    

St Martin reitet wieder... in diesem Jahr in Herringhausen

In diesem Jahr findet der Martinsumzug für Hellinghausen und Heringhausen in Herringhausen statt. Die Teilnehmer treffen sich um 18:30 Uhr am Bürgerhaus in Herringhausen. Von dort gehen wir eine kleine Runde durch das Dorf und kehren anschließend zum Bürgerhaus zurück, um uns das Martinsspiel anzusehen. Für die Brezelausgabe am Bürgerhaus zeigt sich der Schützenverein verantwortlich. Im Anschluss an das Martinsspiel lädt der Schießverein zu einem kleinen Imbiss ein. Für die musikalische Begleitung sorgt das Blasorchester-Hellinghausen.

Dorffest 2013?

Der Arbeitskreis "Dorfjubiläum" hat am Montag beschlossen, dass wir auf Grund der neuen Erkenntnisse, das Dorfjubiläum verschieben sollten. Um alle bisherigen Überlegungen dennoch verwerten zu können, kam die Anregung aus dem Arbeitskreis, im nächsten Jahr am 01. September,  ein Dorffest zu feiern. Ich werde zu Anfang des kommenden Jahres alle daran Interessierten zu einem Treffen diesbezüglich einladen.

Pflasterung an der Vikarie

Das Pflaster für die Vikarie ist inzwischen angekommen. Ich habe auf Anregung des Mittwochsstammtisches die Stadt Lippstadt gebeten, uns einen Teil des Pflasters aus der Spielplatzstraße zu überlassen.  Seit einigen Tagen liegen jetzt 65m2 Pflaster am Parkplatz vor der Vikarie und warten darauf, in den Boden verlegt zu werden. Der Bürgerring wird in den nächsten Wochen zu einem Arbeitseinsatz einladen und hofft auf eine rege Unterstützung seitens der Bevölkerung.

Treffen des Arbeitskreises "Dorfjubiläum"

Da wir das Ortsjubiläum, auf Grund neuerer Erkenntnisse erst im Jahre 2023 , bzw. 2025 feiern können, möchte ich noch einmal alle Interessierte zu einem Gespräch einladen. Wir treffen uns am Montag, den 24.09. um 19:30 Uhr im Gasthof  Scheer, der auch weiterhin geöffnet ist. Ich freue mich auf Euer Kommen.

Holzpatt

Nach einigen Beschwerden über den Zustand des Holzpatts, habe ich die Stadt gebeten, die Wegdecke zu erneuern. Man hat mir zugesichert, in den nächsten Tagen eine neue Schicht Dolomitsand dort aufzutragen.

Arbeitseinsätze des Bürgerringes

* Am Samstag, den 22.09. findet um 9:00 Uhr ein Arbeitseinsatz an der Kirche statt. Die Hecken sollen ihren Herbstschnitt erhalten

*  Des Weiteren steht wieder ein Kopfweidenschneiden in diesem Winter an. Der Termin dazu wird rechtzeitig bekannt gegeben.

*  Die Planungen zur Pflasterung des Rasenstückes vor der Vikarie laufen zur Zeit.  Auch dieses Projekt soll noch im kommenden Winter 
   durchgeführt werden.

Alle geplanten Maßnahmen dienen zum Erhalt unseres schönen Landschaftsbildes, um das uns viele Auswärtige beneiden.
Es wäre sehr schön, wenn sich zu diesen Arbeitseinsätzen viele Mitbürger, ob jung oder nicht mehr ganz so jung, einfinden würden. Getränke und ein kleiner Imbiss werden vom Bürgerring gestellt.


Dorfjubiläum 2013 scheint leider etwas verfrüht zu sein.

Seit über 30 Jahren zieren an den Ortseingängen von Hellinghausen vier hölzerne Ortseingangsschilder mit der Aufschrift  963 - 1963, 1000 Jahre Hellinghausen. 

Um unser Jubiläum historisch abzusichern, habe ich mich mit den mir zur Verfügung stehenden Unterlagen in das Stadtarchiv Lippstadt begeben und diese mit Frau Dr. Becker durchgesprochen.  Nach Recherchen im Stadtarchiv Lippstadt wurden mir von der Stadtarchivarin  meine Befürchtungen  bestätigt, dass die erste urkundliche Erwähnung unseres Dorfes frühestens 973 - 975 aber auf keinen Fall vor 970 stattgefunden haben wird. Man bezieht sich bei diesen Untersuchungen auf die Corveyer Traditionen (Honselmann aus dem Jahre 1982, Seite 130). Als die Ortsschilder aufgestellt wurden, bezog man sich auf eine andere Quelle (Dr. Schneider, Münster: 1936), die aber inzwischen eindeutig widerlegt wurde.

"Die Jahreszahl 963 hat also nach heutigem Kenntnisstand keinen nachweisbaren historischen Bezug."  Dr. Claudia Becker, Stadt Lippstadt, Fachbereich zentraler Service Archiv und Museum

Bürgergespräch am 22.02. 2012 um 19:30 Uhr im Gasthof Scheer
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Im kommenden Jahr wird unser Ortsteil 1050 Jahre alt (963 - 2013). Ob und wie wir dieses Jubiläum feiern, möchte ich gerne mit Ihnen auf einem Bürgergespräch besprechen. Gerne würde ich aber auch Anregungen seitens der Bevölkerung aufgreifen und mit Ihnen diskutieren. 

ABU - Vortrag am 1. März um 19:00 Uhr im Gasthof Scheer in Hellinghausen.
Der 1. Vorsitzende der ABU (Arbeitskreis Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e.V.),  Herr Joachim Drüke, möchte uns auf Einladung des Bürgerrings-Hellinghausen e.V. an Hand einer Bilderpräsentation die Entwicklung der Flora und Fauna in der Hellinghauser Mersch vorstellen. Zu dieser Veranstaltung sind alle Interessierten aus Nah und Fern herzlich eingeladen.



Neujahrsempfang 2012
Mal wieder wurde aus dem Neujahrsempfang eine äußerst kurzweilige Ganztagsveranstaltung. Den ganzen Tag von 10:30 Uhr bis in die späte Nacht 23:30 Uhr hatte man die Gelegenheit, mal wieder mit Bewohnern ins Gespräch zu kommen, die man in der kalten Jahreszeit nur selten sieht. So äußerte sich eine nicht "Ur"-Hellinghäuserin mir gegenüber, "dass sie noch nirgendwo so herzlich aufgenommen worden sei, wie in unserem Dorf". Ein schöneres Kompliment kann uns keiner machen.  Besonders erfreulich war es, die neue Generation der Hellinghäuser am "Kindertisch" anzutreffen, die sich auf dem letzten Empfang 2011 schon angekündigt hatte. Jetzt durfte man bewundern, was dabei "herausgekommen" ist. Schön dass der Vorstand des Bürgerrings-Hellinghausen e.V. wieder dieser Veranstaltung durchgeführt hat und sie auch hoffentlich im Sinne der Dorfgemeinschaft noch viele Jahre durchführen wird.
Herzlichen Dank 

Der HaJoerg Kaiserchelmann aus Overhagen
Vor langer, langer Zeit begab es sich in einem südlichen Zipfel Westfalens, umspült von Lippe und Gieseler, dass kleine Stämme, nennen wir es korrekterweise Dörfer/ Stadtteile, aus Langeweile oder aus niedrigen Beweggründen heraus glaubten, sich gegenseitig bekriegen zu müssen. Niemand kannte den eigentlichen Anlass, der zu diesen nahezu kriegerischen Auseinandersetzungen an finsteren Orten führte. War es vielleicht das Balzverhalten eines liebestollen Mitbürgers in Bezug auf die holde Weiblichkeit des Nachbarstammes, oder war es vielleicht nur der Neid auf irgendwelche Besitztümer des Nachbarn? Die aufgestaute Aggression, auf welchen "wichtigen" Vorfällen auch immer beruhend, entlud sich beispielsweise in Form von handfesten Auseinandersetzungen an lauschigen Plätzen, fernab menschlicher Siedlungen.
Schauplatz dieser Tätlichkeiten war besonders häufig das "Große Holz", bzw. der Weg, auch "Holzpatt" genannt, der durch dieses Waldstück noch heute führt. Besondere Freude bereitete es den Streithähnen, sich zum Schützenfest, was zur damaligen Zeit noch zum höchsten gesellschaftlichen Ereignis des Jahres  gehörte, gegenseitig vor dem Tag des Vogelschießens, den Vogel von der Stange zu stehlen. Dass es bei diesen Handlungen unter starkem Alkoholeinfluss nie zu größeren Unfällen gekommen ist, mag wohl daran liegen, dass der liebe Gott wohl doch ein Schützenbruder ist.
Die entsetzten Gesichter der tapferen Schützenbrüder und angehenden Könige im Angesicht des leeren Kugelfanges am Morgen des Vogelschiessens, kann man sich gut vorstellen. In der Regel wurden diesen Neckereien jedoch friedlich, gegen die Bereitstellung einer bestimmten Menge an "Kaltgetränken" ausgehandelt. Wem dies nicht reichte, lud zu einer zünftigen Prügelei in den Holzpatt ein. Es kam nicht selten vor, dass sich die Schützenbrüder dazu nicht zwei Mal bitten ließen. Die handfesten "Diskussionen" von damals haben sich im Laufe der Jahre zu reinen verbalen Auseinandersetzungen auf ebenso niedrigem Niveau entwickelt. Das so genannte "Frotzeln" zwischen den Schützenbrüdern aus Overhagen und aus Hellinghausen-Herringhausen gehört heute zum guten Ton. Letztendlich gehören wir alle zum Kirchspiel Friedhardtskirchen.
Beim Thema Schützenfestwetter hört jedoch der Spaß auf und als erfahrener Schützenbruder weiß man, mit welchen Liedtexten und  Sprüchen man den den Nachbarverein, bei entsprechend schlechter Witterung zum Schützenfest, in den Wahnsinn treiben kann.    

So heißt es im Rundschreiben Nr. 69 (Weihnachtsbrief) des Ortsvorstehers von Overhagen zum Thema Pflasterung des Schützenplatzes in Overhagen:"...  und die Begehbarkeit wird, selbst bei schlechtem Wetter (was ja eigentlich nie vorkommt, weil die Wolken sich in der Regel bereits (Christi)Himmelfahrt ausregnen) deutlich verbessert."

Da wollen wir doch alle gemeinsam hoffen und beten, dass zur Einweihung des Schützenplatzes Anfang Mai (noch vor Christi Himmelfahrt, dem Schützenfest der Schützenbruderschaft St. Clemens Friedhardtskirchen Herringhausen-Hellinghausen), dem Anlass gebührend, die Sonne scheint.
Aus Sicht der Nachbarortschaften wäre es nach der Prophezeiung wirklich äußerst "schaaaaaaaaaaade", wenn es zu diesem Anlass regnete. Aber vielleicht könnte ja der Wetterprophet und unerfahrene Schützenbruder aus Overhagen schon eine Vorhersage für dieses Datum, besser noch für den  Sommer 2012, abgeben (:-) 

Die Legende des hl. Christopherus "neu aufgelegt". (eine wahre Geschichte in etwas veränderter Form)

Was als Legende in Kirchenbücher zu finden ist, wiederholte sich vor wenigen Wochen (Dezember 2010) auch in unserer Region auf dem Weg durch den Holzpatt von Hellinghausen nach Overhagen tatsächlich.
Ein durstiger Wanderer, der sich durch den unglücklichen Umstand der Kneipenschließung in Hellinghausen veranlasst fühlte, einen Gastronomiebetrieb in Overhagen aufsuchen zu müssen, eilte durch den Holzpatt, um auf schnellstem Wege, die Pein seines schier unerträglichen Durstes los zu werden. An einer Senke am Gieselerbach angekommen, musste es jedoch feststellen, dass eben dieser Bach Hochwasser führte und die Fuhrt überspült hatte. Mit großem Bedauern bemerkte er, dass sein Schuhwerk leider nicht den dortigen Gegebenheiten angepasst war.
Im Angesicht der drohenden Katastrophe, nicht die Kneipe aufsuchen zu können, bzw. einen größeren Umweg in Kauf nehmen zu müssen, geriet sein Kreislauf in Wallung. Nervosität machte sich breit. Schweiß durchtriefte Hemd und Jacke und von seiner hohen Stirn, vom schlohweißen Haar nur noch teilweise bedeckt, ergoss sich der kalte Angstschweiß auf seine Kleidung. Sollte er nun als ehemaliger Spitzenfußballer versuchen, mit einem entsprechenden Anlauf einen großen Sprung zu wagen, ähnlich dem eines Kängurus, oder vielleicht doch besser wieder unverrichteter Dinge den Rückweg in das heimatliche Hellinghausen antreten, um auf anderem Wege eben jene Kneipe aufsuchen zu können?
In dieser schier ausweglosen Situation erschien plötzlich, wie aus dem Nichts, ein Mitglied aus dem hiesigen Adelsgeschlecht. Der Wanderer erkannte schnell, dass ihm dieser Mensch mal wieder in vielen Dingen voraus war. So fielen ihm sofort die hohen Stiefel, auch Wathosen genannt, auf, die dieser Mensch in weiser Voraussicht  trug. Eigentlich war es nicht seine Art, Mitmenschen um einen Gefallen zu bitten, aber in dieser ausweglosen Situation blieb ihm keine andere Wahl. So bat der den Adeligen inständig, ihn über den reißenden Fluss zu tragen, um seiner Erlösung schneller nahe zu sein können. Es war immer schon eine Familientradition der Barone und Grafen im hiesigen Raum, für die Untertanen alles zu tun, wonach sie verlangten. So nahm er den Wanderer auf seinen Rücken und wollte ihn über den Strom tragen, wie es der heilige Christopherus vor vielen hundert Jahren schon mit dem Jesuskind tat. Im Unterschied zum Jesuskind war der Wanderer aber schon von Anbeginn an so schwer, dass sein Gewicht dem Adeligen viel abverlangte. Aber der Adelige tat sein Bestes, um seinem Untertan dieses Gefallen tun zu können.  Was beide nicht wussten, war, dass in der Mitte des Stromes, das reißende Wasser ein tiefes Loch in den Weg gespült hatte. 
So geschah, was geschehen musste. Der Adelige trat in jenes Loch, geriet ins Stolpern und beide fielen in das ca. 5 Grad kalte Wasser. Das erfrischende, kühle Nass, das sich der Wanderer erhoffte, hatte ihn nun in anderer Form früher erreicht, als er sich es gewünscht hatte. Während der Adelige beherrscht mit diesem Missgeschick umging und seine Stiefel leerte, drang das Fluchen des Wanderers während seines Rückmarsches nach Hellinghausen weit durch das "Große Holz" und manch Jäger wird sich heute noch fragen, wo das Wild geblieben ist.
Ein Jesuskind hätte sich sicherlich anders verhalten.
(Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind eher zufälliger Art).

Weihnachten in Hellinghausen
Am 21. Januar 2012
findet in der Gaststätte Loesmann der Winterball des Schützenvereins statt. Wie auch im letzten Jahr wird es wieder Preis geben, die man für Geld nicht erwerben kann.  (Unmoralische Gewinne, wie im letzten Jahr von einem Schützenbruder "lüsternd" gefordert, wird es auch in diesem Jahr nicht geben!)  Für einen Bustransfer zum Gasthof Loesmann und zurück ist gesorgt. Beginn 19:30 Uhr


Neujahrsempfang am 15. Januar
auch in diesem Jahr veranstaltet der Bürgerring  wieder den Neujahrsempfang in der Vikarie. Nach dem verlängerten Neujahrsempfang des  letzten Jahres, hatten sich mehrere Besucher bereit erklärt, mit Kuchenspenden, Käseplatten, etc.  den Nachmittag zu gestalten. Erfreulicherweise wurden diese Spendenzusagen zu fortgeschrittener Stunde auf Servietten, Bierdeckeln etc., festgehalten und liegen dem Festkomitee auch noch heute  vor. (!!!!!)

Am 24. Dezember
werden wir auch in diesem Jahr wieder bei Glühwein, Kakao und Plätzchen am Heiligen Abend auf das Christkind warten. Ab 14:00 Uhr spielen Musiker des Blasorchesters-Hellinghausen weihnachtliche Weisen an zentraler Stelle am Sötling, bei Hubertus Scheer vor der Tür. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Arbeit des Bürgerrings zu Gute. 

Am 18. Dezember
findet in der Piuskirche in Lippstadt ein Weihnachtskonzert des Blasorchester-Hellinghausen statt. Beginn ist um 17:00 Uhr. Neben den klassischen Weihnachtsstücken, werden auch moderne Kompositionen zu Gehör gebracht. Der Erlös (Spenden) dieses Konzertes  kommen jeweils zur Hälfte der Kirche und dem neu geründeten Jugendorchester zu Gute

Am 15. Dezember
findet um 15:00 Uhr der Seniorennachmittag im Gasthof Scheer in Hellinghausen statt. Wir würden uns freuen, wenn sich Kinder, oder auch Erwachsene bereit erklären würden, einen Beitrag zur Unterhaltung zu leisten. Das Jugendorchester des Blasorchesters-Hellinghausen  die BoH Juniors werden an diesem Nachmittag erstmalig ein kleines adventliches "Konzert" geben. Aber auch die kleinsten unter uns werden uns mit Gesangstücken unterhalten. Die Familien erhalten in den nächsten Tagen ein Info-Schreiben.

St Martin
Der St. Martinsumzug der Gemeinden Herringhausen und Hellinghausen findet in diesem Jahr in Hellinghausen statt. Wir treffen uns um 18:30 Uhr am Spielplatz /Junkernplatz und gehen von dort aus über den Sunde / Gieleler Weg zur Kirche. In der Kirche findet das Martinsspiel statt.

                                                                                SchauspielerInnen gesucht
Im Anschluss an das Martinsspiel verteilt der Schützenverein Brezel an die Kinder. Um die Erwachsenen kümmert sich der Schießverein, der nach dem Martinspiel zu einem gemütlichen Beisammensein bei Glühwein, Kakao und Würstchen vor der Kirche einlädt. 
Hellinghausen, 21.10.2011

Ergebnis des Dorfwettbewerbs
Sonderpreise des Kreises je 400 Euro  ( www.kreis-soest.de/presseservice/2010/presseservice802000.php
Altengeseke (Gemeinde Anröchte): Nutzung vielfältiger Kontakte im musischen Bereich zur Förderung der musikalischen
Erziehung; Büecke (Gemeinde Möhnesee): Touristische Aufarbeitung der historischen Gerichtsstätte mit 500jähriger Femelinde in besonderer geographischer Lage; Echthausen (Gemeinde Wickede): Initiative zur Sanierung des in landschaftlich reizvoller Lage befindlichen Sportplatzgeländes unter aktiver Bürgerbeteiligung; Effeln (Gemeinde Anröchte): Bürgerschaftlicher Einsatz zur Instandsetzung der Kirchturmuhr und die Beteiligung der Dorfbevölkerung bei den vielfältigen kirchlichen Aktivitäten; Garfeln (Stadt Lippstadt): Ehrenamtliche Pflege und Betreuung des Böllerplatzes mit einem ansprechend gestalteten Bauerngarten als dörflicher Treffpunkt durch die Garfelner Böllerschützen; Hellinghausen (Stadt Lippstadt): Vielfältig gestalteter, kindgerechter Spielplatz unter einem markanten alten Eichenbestand mit angrenzendem Bolzplatz; Hewingsen (Gemeinde Möhnesee): Besonderes bürgerschaftliches Engagement zum Erhalt der St-Marien-Kapelle; Hörste/Garfeln (Stadt Lippstadt): Realisierung eines großzügigen Sportgeländes mit vielfältigen sportlichen Angeboten durch die Mitglieder des Sportvereins Hörste/Garfeln; Langeneicke (Stadt Geseke): Beispielhafte Neugestaltung des Außenbereichs der Kirche als gelungenes Gesamtensemble als dörflicher Mittelpunkt; Ostönnen (Stadt Soest): Die Bemühungen des Fördervereins zum Erhalt der Ostönner Kirche mit der derzeit weltweit ältesten noch bespielbaren Orgel; Schmerlecke (Stadt Erwitte): Besonderes Engagement der Bürgerschaft für den Natur- und Artenschutz innerhalb des Dorfes und der Erhalt und die Pflege von zahlreichen dörflichen Gärten sowie die Inklusion eines Dorfbewohners mit Handicap bei der Pflege und Unterhaltung der Dorfgemeinschaftshalle; Sichtigvor (Stadt Warstein): Die Einrichtung eines grünen Klassenzimmers der St.-Margaretha-Grundschule unter aktiver Beteiligung des Fördervereins sowie die ehrenamtliche Erhaltung und Pflege des Mühlenbachparks mit Kettenschmiede als Dorfmittelpunkt und die Jugendarbeit des Anglervereins; Völlinghausen (Stadt Erwitte): Besonderes bürgerschaftliches Engagement bei der Pflege und Unterhaltung der dörflichen Grünflächen sowie der Realisierung kleinerer Dorf-Projekte, wie zum Beispiel Boulebahn, Insektenhotel durch die "Rentner-AG"; Völlinghausen (Gemeinde Möhnesee): Unermüdlicher bürgerschaftlicher Einsatz der Dorfbevölkerung zur Realisierung und zum Erhalt des DORV-Ladens als Nahversorgungs- und Kommunikationszentrum.

Schon während der Begehung kam die Äußerung seitens der Kommissionsmitglieder, dass unser Dorf Zukunft habe. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse am 21.07. 2011 habe ich dafür auch die Bestätigung erhalten. Die Teilnahme am Dorfwettbewerb hat sich wiederholt nach 2008 gelohnt und wir können stolz auf das Geleistete sein, weil es auch entsprechend honoriert wurde. So haben wir in der Gesamtwertung einen 4. Platz erreicht und zudem aber noch einen der begehrten Sonderpreise für das bürgerschaftliche Engagement und für unseren schönen Spielplatz erhalten. Bei unserer letzten Teilnahme im Jahre 2008 erhielten wir einen Sonderpreis für das Biotop an der Kirche. In der Summe werden das in diesem Jahr  voraussichtlich 800 Euro sein, die wir für bestimmte Zwecke einsetzen können. Ich denke da vor allem an das Dorfjubiläum 2013, in dem unser Dorf 1050 Jahre alt wird.

Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen unserer Gemeinde bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern bedanken, die mit Tatkraft und Ideenreichtum zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Allen voran der Mittwochsstammtisch, der den Dorfplatz Ober Hellinghausen geschaffen hat und auch zahlreiche Verschönerungsarbeiten auf dem Friedhof durchgeführt hat, den Damen, die sich für die Beköstigung der Kommission verantwortlich gezeigt haben und nicht zuletzt beim Bürgerring-Hellinghausen e.V. der mit Hilfe Ihrer Mitgliedbeiträge die durchgeführten Maßnahmen finanziert hat. Die offizielle Preisverleihung findet am 1. Dezember im Kreishaus in Soest statt.


Ich wünsche Ihnen eine erholsame Urlaubszeit und viele sonnige Tage, wo immer Sie diese auch verbringen mögen.


Thomas Stuckenschneider
(Ortsvorsteher für den Stadtteil Hellinghausen)

Kurzfassung zum Besuch der Kommission vom 5. Juli

Wir haben uns von der besten Seite gezeigt und die Kommissionsmitglieder schienen von dem Eigenengagement der Bevölkerung sichtlich beeindruckt zu sein. Besonders punkten konnten wir mit dem neuen Dorfplatz "Ober Hellinghausen". Ob die geleistete Arbeit und die Vorbereitungen auf den Besuch uns einen Sonderpreis bescheren, ist noch fraglich, da die Zahl der Mitbewerber in diesem Durchgang verhältnismäßig hoch ist. Dennoch ist es durch die Anstrengungen einzelner Gruppierungen gelungen, unserem Dorf wieder ein neues Antlitz zu verleihen.
Am 21. Juli findet die Bekanntgabe der Ergebnisse im Kreishaus in Soest statt.

Meinen herzlichsten Dank an alle, die an den Vorbereitungen und der Durchführung beteiligt waren.   

Dorfwettbewerb 2011  //   Besuch der Kommission am 5. Juli.

Die Juroren und Jurorinnen werden am 5. Juli um 16:00 Uhr von uns am Spielplatz in Empfang genommen. Von dort aus sollten wir ihnen auf einer festgelegten Route unsere Projekte und schon durchgeführten Maßnahmen aufzeigen. Selbstverständlich gehört ein Gang zum Junkernschloss dazu. Paul Dirkwinkel hat in den letzten Tagen den Bildstock vor dem Schloss, die hölzernen Straßenschilder und den Infokasten gegenüber des Gasthofes Scheer wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt. Im Anschluss daran gehen wir entlang der Friedhardtskirchener Straße, am Friedhof vorbei, über den Gieseler Weg zum neu geschaffenen Dorfplatz "Oberhellinghausen". Für diese Stellen habe ich eine Fotodokumentation zusammengestellt, die die Besonderheiten dieser Maßnahmen aufzeigt.
Vom neuen Dorfplatz aus möchten wir mit der Gruppe zum Aussichtshügel gehen. Dort werde ich Informationen zur Geschichte der Lippe und zur Renaturierung geben. Die Kirche wird unser letzter Standort sein. Unsere Küsterin, Frau Brigitte Scholl, hat sich bereit erklärt, die Besuchergruppe durch unsere Kirche zu führen.
Am Ende unseres hoffentlich informativen und beeindruckenden Rundganges möchte wir unser Gäste in die Vikarie einladen, in der gekühlte Getränke und eine kleiner Imbiss auf alle Teilnehmer warten werden. In der Vikarie werde ich an Hand von Bildmaterial eine Rückschau auf die dörfliche Aktivitäten seit dem letzten Wettbewerb im Jahre 2008 geben.
Um in diesem Jahr wieder so erfolgreich zu sein wie 2008, ist es von besonderer Bedeutung, dass möglichst viele Bewohner an diesem Rundgang teilnehmen und so ihr Interesse an dem Dorf, in dem sie leben, bekunden. Ich möchte Sie aus diesem Grunde ausdrücklich bitten, uns möglichst zahlreich dabei zu begleiten. Nur selten haben Sie die Gelegenheit, so viel Interessantes über unser Dorf zu erfahren.
Ende der Begehung ist gegen 17:30 Uhr an/in der Vikarie.

Maßnahmen zum Dorfwettbewerb 2011

Es wir fleißig gewerkelt in Hellinghausen. Dank der Anregungen der Stadtplanerin und Landschaftsarchitektin, Frau Elke Manges, konnten in relativ kurzer Zeit schon viele Dinge umgesetzt werden. Besonders schön gestaltet wurde in Eigenengagement der neue Dorfplatz "Oberhellinghausen" gegenüber dem Haus Lüchtefeld /Eingang zum Holzpatt.
In vielen Stunden haben Karl Scholz, Heiner und Hubert Nolte diesen schönen Platz erstellt. Landschaftsgärtner Martin Drees stand mit Rat und Tat zur Seite und stiftete die Hainbuchenhecke, die das Arrangement abrundet. Für den Einsatz der schweren Maschinen, um beispielsweise den Mühlstein transportieren zu können, stellte Christian Kemper seinen "Fuhrpark" zur Verfügung.
Der Mühlstein, der viele Jahre im Pastorat ein sehr tristes Dasein fristete, hat nun dort, nach einer Grundreinigung, einen neuen Platz gefunden und wird seitdem von den Spaziergängern bewundert. Bänke werden in den nächsten Wochen noch folgen und laden dort zum Verweilen ein.  Dankenswerterweise wurde uns ein Teil des Gründstücks der Familie Lüchtefeld zur Verfügung gestellt, so dass wir den Platz auch etwas großzügiger gestalten konnten.
Diese Maßnahme wurde allein vom Bürgerring Hellinghausen e.V. finanziert. Der arg gebeutelte Stadtsäckel (Haushaltsicherung) musste nicht in Anspruch genommen werden. 
Am Spielplatz hat sich auch einiges getan. Die Sitzecke am Mühlstein, die kaum genutzt  wurde, wird zur Zeit umgestaltet. Nachdem in Eigenleistung das Pflaster aufgenommen worden ist und der der Mühlstein einen neuen Platz auf dem Spielplatz in der Nähe des Sandkastens gefunden hat, wurde der ehemalige Standort mit Erde aufgefüllt und mit hoch wachsenden Bäumen und Sträuchern begrünt. (Sollte jemand einen Baum oder anderes Grün stiften zu wollen, so möge er sich bitte melden). Die Begrünung müsste auch aus den Mitteln des Bürgerrings bezahlt werden). Ziel dieser Maßnahme soll es sein. u.a. das unansehnliche Ballfanggitter aus dem Blickfang zu nehmen. Inzwischen wird der Mühlstein auf dem Spielplatz von Eltern mit Kindern sehr gern als Picknicktisch genutzt. Vielleicht gelingt es uns noch, dort einige Sitzgelegenheiten aufzustellen.    


Osterfeuer am Ostersonntag  um 19:00 Uhr am Schießstand bei Würstchen und Bier.

Am 1. Mai veranstaltet der Schießverein ein gemütliches Beisammensein auf dem Spielplatz in Hellinghausen. Für Essen und gekühlte Getränke ist gesorgt.

*   *   *   *  *   *   Neujahrsempfang *   *    *    *   *    *  

Neujahrsempfang am 16. Januar ab 10:30 Uhr in der Vikarie in Hellinghausen. Alle Bewohner sind herzlich zu einem Umtrunk und einem kleinem Imbiss eingeladen.
(Aus dem Neujahrsempfang ist eine wunderbare Ganztagsveranstaltung geworden. Während im vergangenen Jahr die Letzten erst am späten Nachmittag die Vikarie verließen, brannte in diesem  Jahr  noch um 20:00 Uhr  das Licht.  Bei interessanten Gesprächen und manch netter Anekdote verging die Zeit wie im Fluge. Aber auch gute Anregungen für eine Neuauflage im nächsten Jahr hat es gegeben. "Vielleicht sollten wir einfach in den Neujahrsempfang mit einer Abendveranstaltung hineinfeiern," oder "Jetzt 'ne Tasse Kaffe und ein Stück Kuchen". Für derartige Anregungen sind wir sehr dankbar, da sie einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung unseres "Miteinanders" darstellen.)